Das Programm


Freitag, 28. Februar 2020

Roland Jankowsky

 

Krimilesung "Wenn Overbeck kommt"

Roland Jankowsky liest schräg-kriminelle Shortstories.

(Vorverkauf läuft)

 

In der beliebten ZDF-Krimiserie "Wilsberg" spielt er seit mehr als 20 Jahren und in bereits über 60 Folgen vor einem Millionenpublikum den etwas schrägen Kommissar Overbeck. In dieser Rolle tritt er gerne in so manches Fettnäpfchen, agiert auch oftmals ungezügelt am Rande der Legalität, was ihm den Beinamen "Dirty Harry von Münster" eingebracht hat.

Roland Jankowsky verfügt über viele Talente. Ob als Schauspieler im TV oder Theater, Sänger oder Hörbuchsprecher - sein komödiantisches Potenzial ist unverkennbar sein Markenzeichen.

Für die Lesung wechselt Jankowsky alias Kommissar Overbeck die Seiten. In den gelesenen Shortstories geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss.

Nicht jede Kugel die trifft, trifft auch den Richtigen.

Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung. Jankowskys Krimilesung hat bei den Eifelkulturtagen 2016 den Publikumspreis Goldene Berta gewonnen und seine Fans wählten ihn zum „coolsten Kommissar Deutschlands 2018“.

 

Einlass 19.00 Uhr / Beginn 20.00 Uhr

incl. Getränke bis zum Schlussapplaus

Vorverkauf 31,00 € zzgl. 3,10 € Geb. / Abendkasse 36,00 € 

 

www.rolandjankowsky.de

 


Sonntag, 08. März 2020

Matthias Brodowy

"Keine Zeit für Pessimismus" 

 

(neues Programm)

(Vorverkauf läuft)

 

Machen Sie ein Experiment: Wenn Sie in einer geselligen Runde mit freundlichen Mitmenschen über die Welt lamentieren und laut darüber klagen, wie schlecht diese Welt doch (geworden) sei, wird man Ihnen beipflichten. Alle werden sich reinsteigern und betonen, dass früher alles besser war. Machen Sie das Gegenexperiment: Sagen Sie in dieser Runde, wie schön die Welt doch sei! Man wird Sie schief angucken, den Kopf über Ihre Naivität schütteln und an Ihrem Verstand zweifeln. Wer lebt eigentlich besser? Der negativ denkende Apokalyptiker oder der positiv denkende Lächler? Nehmen wir mal an, die Welt sei wirklich furchtbar schlecht, dann ist doch wohl erst recht: KEINE ZEIT FÜR PESSIMISMUS!

Brodowys zehntes Programm ist wie immer politisch, literarisch, musikalisch! Überdies aber auch, und das ist im Kabarett wohl nicht immer der Fall, grundoptimistisch! Darüber hinaus frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn gerne auch der gepflegten Albernheit. Matthias Brodowy steht seit 1989 auf der Kabarettbühne, wurde von Hanns-Dieter Hüsch entdeckt und gefördert und erhielt zahlreiche Kabarettpreise, darunter das „Schwarze Schaf“, den „Prix Pantheon“ und den Deutschen Kleinkunstpreis.

 

Einlass 16:00 Uhr / Beginn 17:00 Uhr

incl. Getränke bis zum Schlussapplaus

Vorverkauf 31,00 € zzgl. 3,10 € Geb. / Abendkasse 36,00 € 

 

www.brodowy.de 

 


Dienstag. 28. April 2020

 DIE BERT ENGEL SHOW

 

Matthias Brodowy +

Detlef Wutschik (Werner Momsen)

 

(Vorverkauf läuft) 

 

Wenn der Saal dunkel wird, die Scheinwerfer die Bühne fluten und die Damen in der ersten Reihe nervös zum Taschentuch greifen, läuft Bert Engels Schrittmacher auf Hochtouren. Der große Mann der Abendunterhaltung betritt die Bühne. Die Bühne seines Lebens. 

In Bert Engels Show weiß niemand vorher was passieren wird - am wenigsten er selbst. Diesmal sollen ein finnischer Schlangenbeschwörer, der große Magier Fauxpas, das "Original Rat Pack", die auf alles pfeifende Ilse Werner sowie der echte Hamburger Jung Werner Momsen mit dabei sein. An Bert Engels Seite sitzt, singt und spielt aber auf alle Fälle Matthias Brodowy, der bei Engel seine Ausbildung zum Entertainer macht. 

Bert Engel, geboren in der Nacht als der Eisberg die Titanic rammte, begann seine beispiellose Karriere als Schiffsjunge mit Taschenspielertricks, war wie er selbst sagt, Conferencier im Lido, Weltstar in Las Vegas und herzensbrechender Leinwandheld von Hollywood bis Babelsberg. Neben Johannes Heesters ist Bert Engel der letzte Vertreter einer großen Entertainer-Generation. Er beweist, dass man auch mit Stützstrümpfen noch steppen kann! 

 

Einlass 19:00 Uhr / Beginn 20:00 Uhr

incl. Getränke bis zum Schlussapplaus

Vorverkauf 33,00 € zzgl. 3,30 € Geb. / Abendkasse 38,00 €

 

www.brodowy.de

 

www.werner-momsen.de